Datenschutz · Publikation

Big Data im Lichte der EU-Datenschutz-Grundverordnung

Eines der vordringlichsten Ziele bei der Erarbeitung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) war eine Anpassung europäischen Datenschutzrechts an die zunehmende Digitalisierung. In diesem Zusammenhang spielen datenbasierte Geschäftsmodelle und – eng mit diesen Geschäftsmodellen verbunden – die Auswertung großer Datenmengen mit Big Data eine zentrale Rolle.

In einem Beitrag für die Internet-Zeitschrift JurPC habe ich die Rahmenbedingungen für analytische Anwendungen wie Big Data untersucht, die durch die neue DS-GVO gesetzt wurden. Der Text stellt einige wesentliche Neuerungen vor und beschreibt die grundsätzlichen sowie die spezifischen datenschutzrechtlichen Regelungen im Hinblick auf Big Data. Abschließend werden Voraussetzungen behandelt, die durch die Verordnung abverlangt werden.

Holger Nohr, Big Data im Lichte der EU-Datenschutz-Grundverordnung, JurPC Web-Dok. 111/2017, Abs. 1-86.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s